Menu Home

Newsartikel

News

500 Joor zämme

Rie­hen und Basel fei­ern die­ses Jahr ihre 500-jährige gemein­same Geschichte. Was 1522 mit einem Kauf begon­nen hatte, hat sich im Ver­laufe der Zeit zu einer recht soli­den und guten Part­ner­schaft ent­wi­ckelt. Am Jubi­lä­ums­fest vom 2. bis 4. Sep­tem­ber wurde das Gemein­same gelebt und gefei­ert – auf der Fest­meile ent­lang der Bäum­li­hof­strasse, im Kin­der­dorf und auf der Bühne. Laut offi­zi­el­len Anga­ben besuch­ten rund 50'000 Per­so­nen die Feier.

Gemein­de­prä­si­den­tin Chris­tine Kauf­mann und Regie­rungs­prä­si­dent Beat Jans eröff­ne­ten das Fest am Frei­tag und rich­te­ten auch am offi­zi­el­len Fest­akt am Sonn­tag das Wort an die Anwe­sen­den, wo sie die gute Zusam­men­ar­beit beton­ten. Dazu passte auch das gemein­same fei­er­li­che Ent­hül­len von zwei neu gepflanz­ten Lin­den. Aus­ser­dem hat­ten meh­rere Ein­woh­ner­räte der EVP am Fest ihren Ein­satz am Polit­stand «Zämme Gege­nenand», wo über die Par­tei­gren­zen hin­weg für das leib­li­che Wohl der Fest­be­su­cher gesorgt wurde.

Zu viel Har­mo­nie? Kom­pe­ti­ti­ver ging es zu und her am ers­ten Fest­tag wäh­rend des Fuss­ball­spiels zwi­schen dem FC Gross­rat und dem FC Ein­woh­ner­rat. Beim letz­te­ren stellte die EVP-Fraktion allein vier Spie­le­rin­nen und Spie­ler. Die bei­den Mann­schaf­ten schenk­ten sich gegen­sei­tig nichts und spiel­ten auf Sieg. Wegen des plötz­lich her­ein­bre­chen­den Gewit­ters musste der Match abge­bro­chen wer­den. Es stand 1:1 und so musste schön part­ner­schaft­lich nie­mand als Ver­lie­rer vom Platz.