News

Härtefall-Unterstützung für Haushalte mit Einkommenseinbussen

An der kom­men­den Gross­rats­sit­zung bean­tra­gen die unter­zeich­nen­den Par­teien eine Corona-Härtefall-Unterstützung für Per­so­nen mit beschei­de­nen finan­zi­el­len Ver­hält­nis­sen. Wer eine Ein­kom­mens­ein­busse von min­des­tens fünf Pro­zent nach­wei­sen kann und unter die Kri­te­rien der Prä­mi­en­ver­bil­li­gung fällt, soll einen ein­ma­li­gen Unter­stüt­zungs­bei­trag erhal­ten. Damit sol­len durch die Pan­de­mie ver­ur­sachte soziale Här­ten gemil­dert wer­den.

 

Haus­halte mit nied­ri­gen Ein­kom­men am Limit
Wirt­schaft­lich trifft die Corona-Krise die Haus­halte unter­schied­lich. Die Kon­junk­tur­for­schungs­stelle der ETH kon­sta­tiert in einer aktu­el­len Stu­die eine zuneh­mende Ungleich­heit: Rund ein Drit­tel der Haus­halte mit Ein­kom­men unter 4'000 Fran­ken, die vor der Krise einer Erwerbs­ar­beit nach­gin­gen, wur­den im Ver­lauf der Krise arbeits­los oder muss­ten Kurz­ar­beits­geld bezie­hen. Ein­kom­mens­ein­bus­sen brin­gen Haus­halte mit klei­nem Bud­get ans Limit. In der ers­ten Phase der Pan­de­mie wur­den Unter­neh­men unter­stützt, damit mög­lichst viele Arbeits­plätze erhal­ten blei­ben. Das war wich­tig und rich­tig. Nach der lan­gen Dauer der Krise sol­len nun aber auch direkt die betrof­fe­nen Haus­halte unter­stützt wer­den.


Ein­ma­li­ger Bei­trag gemäss Prämienverbilligungs-Kategorie
Um die akute Not die­ser Men­schen zu lin­dern, ver­langt die Motion des­halb die Aus­zah­lung einer ein­ma­li­gen Corona-Härtefall-Unterstützung für alle Per­so­nen und Haus­halte, die zwi­schen 2019 und 2020 auf­grund der Corona-Pandemie eine Ein­kom­mens­ein­busse von min­des­tens fünf Pro­zent nach­wei­sen kön­nen und unter die Kri­te­rien der Prä­mi­en­ver­bil­li­gung fal­len. Der Unter­stüt­zungs­bei­trag soll zwei Mal dem Monats­bei­trag gemäss den Kate­go­rien der Prä­mi­en­ver­bil­li­gung für Erwach­sene, junge Erwach­sene und Kin­der oder min­des­tens 500 Fran­ken ent­spre­chen.

 

Für Rück­fra­gen:
Bri­gitte Gysin, Gross­rä­tin EVP, 077 417 41 02